Es gibt die Pille gegen AIDS und niemand spricht darüber...

Irgendwie schon komisch. Jetzt bin ich ja wirklich ein aufmerksamer Zeitungsleser und generell nicht schlecht informiert was das Weltgeschehen betrifft. Zudem ist die sexuelle Gesundheitsprävention natürlich ein Thema was mich stark betrifft, schliesslich bin ich als Inhaber einer Escort Agentur mit verantwortlich für die Gesundheit unserer Damen und Kunden/Innen.

Hier ein paar Links und Informationen rund um das Thema (man muss bei Google schon spezifisch mit Ländercode suchen, um überhaupt Deutsche Ergebnisse zu erhalten):

http://www.aidshilfe.de/de/faq/faqs-zur-prep

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/das-chemische-kondom/stor...

http://www.nyc.gov/html/doh/html/living/prep.shtml

Trotzdem habe ich erst kürzlich von PrEP gehört. Genauer in einer eindrücklichen Dokumentation auf ARTE. In Europa ist die Pille zu Präventionszwecken nicht zugelassen (ausser in Frankreich, wenn ich das richtig verstanden habe). Die Nachfrage – wenn verwundert es – ist aber nach verschiedenen Aussagen gross. Weil sind wir ehrlich, ist die Sehnsucht nach lustvollen Sex ohne die künstliche Trennwand zwischen Mann und Frau, nicht schlicht und einfach auch sehr gross!? Ich frage mich da – einmal mehr – was ist da bitte die Meinung und das Streben unserer Werten Bundesämter in Bern? Das Thema scheint mir genauso stiefmütterlich behandelt zu werden, wie bereits das Thema E-Zigarette. Nicht helfen, sondern verhindern scheint mir da die Devise zu sein.

Bitte, dies ist kein Aufruf die Gesundheit zu vernachlässigen! Aber ich finde neue Erkenntnisse und Entwicklungen dürfen und sollen auf einer pragmatischer Basis diskutiert werden ...

Würden Sie diese Website Ihrer Frau zeigen?
Ja
53%
Nein
18%
Ich bin eine Frau
29%
Gesamtstimmen: 17